Weihnachtsfeier 2016

Ehrung für 65 Jahre aktives Singen

Die Weihnachtsfeier des „Liederkranzes“ war am 2. Adventssamstag Anlass für eine ganz besondere Ehrung: Unser Sänger Friedrich Kohl wurde für 65 Jahre Mitgliedschaft und gleichzeitig für 65 Jahre aktives Singen im Chor geehrt. Die Ehrungen und Glückwünsche nach einer Laudatio von Michael Baumgärtel überbrachten 1. Bürgermeister Jürgen Spahl, 1. Vorsitzender Horst Rupprecht und 2. Vorsitzender Fritz Dengler.

 Chor01

 

Mit den „Weihnachtsglocken“ eröffnete der Chor eine stimmungsvolle und kurzweilige Weihnachtsfeier. Die Begrüßung mit einem kurzen Jahresrückblick verband der 1. Vorsitzende Horst Rupprecht mit einer afrikanischen Weihnachtsgeschichte, die zum Nachdenken anregte. Der Chor gestaltete den besinnlichen Teil bis zu den Ehrungen der Vereinsmitglieder mit ausgewählten Weihnachtsliedern.

 Ehrung02

 

Für ihre langjährige Treue zum „Liederkranz“ wurden geehrt: Für 10 Jahre Werner Peine (ebenfalls die nicht anwesenden Mitglieder Otto Brandl, Robert Damaschek, Walter Muschweck, Peter Neumüller, Markus Rabus sowie Gernot Weißmann). 25 Jahre Mitgliedschaft stehen für Werner Vogl zu Buche, Gerd Besner und Peter Wittmann hatten sich vor 40 Jahren dem Gesangverein angeschlossen. Für Peter Wittmann stand auch noch die Ehrung für 25 Jahre aktives Singen mit der Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes an. Für 50 Jahre konnten wir Georg Lösel eine Ehrennadel mit Urkunde überreichen. Auch die beiden „60iger“ Georg Kimmelzwinger und Andreas Lobenwein waren leider verhindert. Die Ehrungen werden im privaten Rahmen nachgeholt.

 Klarinetten

 

Ein besonderes, Generation übergreifendes Klarinettenduo bildete den Anfang des 2. Teils. Lea Dengler und Michael Baumgärtel intonierten zweistimmig bekannte Weihnachtslieder.

 Doppelquartett01

 

Die Darbietung des nicht ganz kompletten Doppelquartetts fand viel Beifall

 Theater01

 

Der Sketch „In der Arztpraxis“ erheiterten die Gäste.

 

Nach der Verabschiedung durch Horst Rupprecht und dem gemeinsam gesungenen „Stille Nacht“ ging es zur Tombola, die wie jedes Jahr ein Highlight des Abends war.

 

Horst Rupprecht

 

 

 

 

 

Konzert 2016

Herbstkonzert des „Liederkranzes“ ein voller Erfolg!

 

Im Rahmen eines hochkarätig besetzten Herbstkonzertes feierte der Gesangverein „Liederkranz“ Rednitzhembach e. V. am 29. Oktober sein 110-jähriges Gründungsjubiläum. Im ausverkauften Saal des Gemeindezentrums präsentierte der „Liederkranz“ eine abwechslungsreiche Abfolge musikalischer Highlights.

Nach dem Aufruf zum „Entree“ des evang. Posaunenchors Rednitzhembach e. V. unter Leitung von Andreas Mücke stieg der Gesangverein „Liederkranz“ mit dem Fliegermarsch von Hermann Dostal „Kerzengrad“ zum Himmel. Der 1. Vorsitzende Horst Rupprecht begrüßte die zahlreich erschienenen Ehrengäste. Jürgen Spahl, Rednitzhembachs 1. Bürgermeister, und der stellvertretende Landrat Walter Schnell betonten in ihren Grußworten den Stellenwert von Gesangvereinen in den Gemeinden und überbrachten die Glückwünsche. Als Geburtstagsgeschenk überreichte Jürgen Spahl zusammen mit Frau Daniela Heil, Vorstandsmitglied der Sparkasse Mittelfranken-Süd einen kompletten Chorsatz an den Liederkranz. Die Sänger hatten ein Best-Off Medley von Udo Jürgens ausgewählt.

B Moderation

Moderator Michael Baumgärtel kündigte mit dem „Balkanfeuer“ einen Ohrenschmaus slawischer Volksweisen mit Tenor Alexander Herzog und dem „Liederkranz“ , begleitet von Christian Fichtner am Piano unter Leitung von Udo Frisch an. Die Solisten des Abends, Carola Gebhart (Sopran) und Alexander Herzog (Tenor) begeisterten mit Melodien aus „Land des Lächelns“ von Franz Lehar sowie dem bekannten Duett ‚Lippen schweigen‘ aus der Lustigen Witwe.

Mit einer Liedfolge bekannter Shantys, u. a. Heut geht es an Board, Rum aus Jamaica, entführte der Nürnberger Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei e. V. die Gäste aufs Meer.

Nach der Pause gab Horst Rupprecht einen kleinen Einblick in die 110-jährige Geschichte des „Liederkranzes“, jedoch nicht ohne auf die Probleme in den Vereinen und insbesondere in Gesangvereinen hinzuweisen.

Der Shanty-Chor eröffnete den Liederreigen des 2. Teils mit ‚What shall we do‘, dem Ave Maria der Meere, Santiano und einem Medley bekannter Seemannslieder, die das Publikum zum Mitsingen animierten. Das Vilja Lied aus der lustigen Witwe, vorgetragen von Carola Gebhart und präsentiert von Michael Baumgärtel setzten den Abend fort. „Komm mit nach Varasdin“ forderte Alexander Herzog seine Duett-Partnerin auf. Ein weiteres bekanntes Lied aus „Gräfin Mariza“ – ‚Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht‘ bracht der Tenor mit Klavierbegleitung von Udo Frisch dar.

Der musikalische Leiter des Abends Udo Frisch rief den „Liederkranz“ sowie beide Solisten zu einem Medley Berliner Melodien aus den 20er Jahren auf die Bühne. „Wir hören Walter Kollo“ ließ die Zuhörer eine kleine Zeitreise unternehmen und wurde mit viel Applaus bedacht

 B Finale

Nach der Verabschiedung der Künstler durch Horst Rupprecht und den 2. Vorsitzenden Fritz Dengler bedankte sich ein stimmgewaltiges Ensemble bestehend aus den beiden Chören, 2 Solisten und Klavierbegleitung mit „Dankeschön und auf Wiederseh’n“ von den begeisterten Gästen.

 Ein kurzweiliger und mit herrlichen Melodien gespickter Konzertabend ging zu Ende. Der Gesangverein „Liederkranz“ Rednitzhembach e. V. bedankt sich nochmals bei allen Gästen und freut sich auf das nächste Konzert.

 01.11.2016 / Horst Rupprecht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrt Gv RH 2016

 

Jahresfahrt 2016

Ein fast voll besetzter Bus ging Mitte September auf Reise zum alljährlichen Vereinsausfug des Gesangsvereins Liederkranz, wie immer bestens organisiert von unserem Sänger Gernot Weißmann. Die Fahrt führte vorbei an Frankfurt, dem Rhein entlang ins malerische Rüdesheim und weiter nach Lorch zum Mittagessen am Rheinufer. Der Bus fuhr weiter in Richtung St. Goarshausen mit Blick auf die sagenumwobene Loreley. Von dort ging es mit dem Schiff den Rhein entlang bis zum Hotel nach Oberlahnstein.

Der zweite Tag führte die Sänger an die Mosel in die zweitkleinste Kreisstadt Deutschlands, nach Cochem. Nach einer schönen Stadtführung war der Nachmittag Koblenz am "Deutschen Eck" vorbehalten. Mit der Seilbahn ging es über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Den Tagesabschluss bildete eine Weinprobe direkt beim Winzer.

"Schon wieder nach Hause" dachten sich sicherlich viele Teilnehmer unseres Ausflugs, als die Reiseleitung zur Heimfahrt blies. Es ging der Lahn entlang über Bad Ems nach Limburg. Nach eine Führung und gutem Mittagessen begann die letzte Etappe Richtung Rednitzhembach.

Horst Rupprecht

 

Jahresfahrt

GESANGVEREIN

Der Männergesangverein „Liederkranz Rednitzhembach e.V.“ wurde im Jahre 1906 gegründet und feierte im Jahre 2006 mit Festkonzert, Festkommers und großem Festzug sein hundertjähriges Bestehen.

Wir treffen uns immer Dienstags 20:00 Uhr im Gasthaus Rabus, Rednitzhembach.

LETZTE MELDUNG

KONTAKT

Gesangverein Liederkranz Rednitzhembach e.V.
Herr Horst Rupprecht (1. Vorstand)

Schaftnacher Weg 22
91126 Rednitzhembach

Telefon 09122 6309188
Mobil 0157 58164583

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gesangverein-rednitzhembach.de